Über mich

Über mich als (Familien)-Unternehmer, Freiberufler und Privat


In meinem beruflichen Engagement bin ich stets von dem Gedanken ausgegangen, dass kaum etwas so gut sein kann, dass man es nicht jeden Tag ein bisschen besser, schneller, effizienter, kurzum intelligenter machen könnte ⇒ ( Leistungsfelder = Leistungsprozesse ).

Parque Tangamanga I, Mexiko, San Luis Potosi, S.L.P. 2019

► Übersicht meiner Persönlichkeits-Merkmale:
•  Merkmal 1:  Stärken und Entwicklungsfelder
•  Merkmal 2:  Persönlichkeits-Struktur-Analyse (PSA) des Geva-Instituts
•  Merkmal 3:  Führung auf Distanz
•  Merkmal 4:  Profil-Résumé
•  Merkmal 5:  Honorar mit Honorarvergleichsrechner (Download)
•  Merkmal 6:  Haftpflichtversicherung bei Vermögensschäden
•  Merkmal 7:  Freiberufliche Mitarbeit
•  Merkmal 8:  Unternehmer seit 1983
•  Merkmal 9:  Freizeit
► Zurück zum Seitenanfang mit dem gelben Button rechts unten.


1. Stärken und Entwicklungsfelder

Meine Stärken liegen…

  • fachlich (a) im Aufbau und in der Verlagerung von Produktionswerken, Prozessen und Produkten, (b) im operativen Krisen-, Sanierungs- und Change-Management sowie
  • persönlich in meiner Umsetzungssicherheit, meinem strategischen Marktverhalten, der stressstabilen Überzeugungskraft und in meiner Konflikt- und Konsensfähigkeit.
  • organisatorisch im Aufbau einer interkontinentalen und interkulturellen Führungsstruktur mit und durch Digitalisierung und Visualisierung in interaktiven Formaten.

Dies setze ich bereits seit vielen Jahren um, da Steuerungsaufgaben virtueller Teams für mich – aufgrund den Projekt-Entfernungen – nie räumlich begrenzt waren

Um länderübergreifende Teams über die Distanz hinweg erfolgreich und effizient zu führen, bedarf es mehr als Live-Meetings und Videokonferenzen; es bedarf einer langjährigen Lebens- und Führungserfahrung sowie einer starken Resilienz „mit Krisensituationen und mit atypischen Verhaltensweisen“ fertig zu werden. Diese Erfahrung bringe ich aus der Führung mehrerer Werke in Europa und gleichzeitig im NAFTA-Raum mit und ist mein Alleinstellungsmerkmal, das mich von anderen Interim-Managern unterscheidet.

Mein Entwicklungspotential sehe ich…

  • persönlich in dem Thema „Workload. In der Vergangenheit ist es vorgekommen, dass ich irgendwann festgestellt habe, es liegt zu viel auf meinem Tisch und ich dann wertvollen Mitarbeitern nein sagen muss, sie neben meinem  Tagesgeschäft zusätzlich – außerhalb des Protokolls – zu coachen.
  • fachlich in dem Thema „Digitalisierung von autonom vernetzten Produktionslinien & Fabriken im deutschen Mittelstand„. Der Mittelstand befindet sich zwar in der Implementierungsphase der künstlichen Intelligenz, hat aber weit nicht die Geschwindigkeit der Großindustrie und ist noch nicht durchgängig globalisiert. Deshalb will ich in meinen Kundenunternehmen die handwerklichen Fähigkeiten und die Ingenieurskompetenzen für ihre Transformation vom „Design über die Simulation bis hin zur international vernetzter „Fertigung der Zukunft“ effektiver verbinden. Dies wird sich beispielsweise im Q-Bereich durch die digitale 3D-Holographie (siehe mein Kd. im Schaltschrankbau) oder   durch intelligente bionische Werkzeuge mit zahlreichen Sensoren und Aktoren (siehe mein Kd. im Automototiv) realisieren lassen. Empfehlung: Fabrik der Zukunft von VW (https://www.youtube.com/watch?v=bmevgncbbw0)

Link zurück zur Übersicht


2. Persönlichkeits-Struktur-Analyse (PSA) des Geva-Instituts:

  • Analyseergebnis: „Analytischer Denker“, der sich von Theorien, Ideen, Konzepten und Strategien begeistern lässt. Außergewöhnlich fähig und bestrebt Theorien in klares Verständnis umzuwandeln. Er legt viel Wert auf Wissen, Kompetenz und Logik. Sehr analytisch. Schnelle Auffassungsgabe. In Krisensituationen ist er äußerst resilent. Er kann Verbindungen zwischen zwei scheinbar nicht verwandten Dingen entdecken.  Anmerkung A.F.: Der Analysebericht des Institutes kann eingesehen werden.

Link zurück zur Übersicht


3. Führen auf Distanz

  • Ich führe nicht erst seit 2020 ein virtuelles Team, sondern aufgrund meiner interkontinentalen Tätigkeit seit über 25 Jahren. Hierfür bedarf es neben dem technischen Equipment und neben den klassischen Führungskompetenzen sehr viel Fingerspitzengefühl. Führen virtueller, interkultureller Teams ist eine Gratwanderung. (Projekt)-Strukturen müssen klar und eindeutig vorgegeben und die Einhaltung der Regeln laufend überprüft werden. Gleichzeitig muss ich als sog. Distance Leader Vertrauen in das eigenständige Arbeiten der Teammitglieder haben und zeigen sowie sie an Entscheidungsprozessen beteiligen. Ich bin als straffer – und temporär – entfernter CRO äußerst sensibel und empathisch, um Konflikte frühzeitig zu erkennen und zeige das nötige Durchsetzungsvermögen, um auch über die Distanz hinweg für eine reibungslose Zusammenarbeit zu sorgen.

Link zurück zur Übersicht


4. Profil-Résumé

  • Persönlich im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern
  • Vorausschauend in technologischer und wirtschaftlicher Hinsicht
  • Herausragend als Entwicklungspartner in Neubau-, Verlagerungs-  und Restrukturierungsprojekten
  • Integrativ in der Bündelung individueller Stärken und Entwicklung spezifischer Lösungen im Bereich automobiler Spitzentechnologie

Link zurück zur Übersicht


5. Honorar

Das Honorar wird individuell vereinbart. Die Höhe hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Pauschalansatz pro Tag = 1% vom Jahres-Bruttogehalt der vergleichbaren Position.
  • Die Tagessätze variieren jedoch und hängen von Faktoren wie:
    • Funktion und Aufgabe
    • Dauer des Einsatzes
    • Branche
    • Größe des Unternehmens
    • Ertragslage des Unternehmens
    • Unternehmensstandort
    • Turnaround-Mandat, Sanierung
  • Erfolgsabhängige Vergütungen sind möglich

Verrechnet werden ausschließlich die geleisteten Tage (nach vereinbarten Tagessätzen). Es fallen weder Lohnnebenkosten noch Sonderzahlungen an. Exitkosten gibt es keine. Abwesenheiten auf Grund von Krankheit und Ferien gehen zu meinen Lasten. Providerkosten fallen nicht an. Aufgabenbezogene Spesen (Übernachtungs- und Reisekosten) werden eins-zu-eins weiter verrechnet.

Link zurück zur Übersicht


6. Haftpflichtversicherung bei Vermögensschäden

  • D&O Versicherung bei der HISCOX als Interim-Manager
  • D&O Versicherung bei der R&V Versicherung als Consultant

Link zurück zur Übersicht


7. Freiberufliche Mitarbeit:

Link zurück zur Übersicht


8. Unternehmer seit 1983

  • Student und Gründer meines mittelständischen Taxi- / Mietwagenunternehmens (1983 – 2018)
Unsere Taxen am Flughafen Köln / Bonn Lizenzen u. Fahrzeuge verkauft Unsere Mietwagen am Congress Centrum der Köln-Messe
  • Geschäftsführer / Bereichsleiter Finanzen im Familienunternehmen des Güterverkehrs u.d. Lagerwirtschaft (gegr) 1960. (Erste Sanierung n.d. Ableben des Firmengründers/Vaters 1992)
    (55 Fahrzeuge vom Caddy bis zum Krone-Auflieger / Wechselbrücken für die Hauptkunden „trans-o-flex, BAT/British American Tobacco  sowie zwei Automobil-Zulieferer und Ford Kölnu.a.m.)
Frachtführer und Logistiker in allen Transportvarianten Vom Spediteur zum Monteur von Baugruppen für die Automobilindustrie

Link zurück zur Übersicht


9. Freizeit

Part-time Mechaniker im historischen Rennteam von Dr. Thomas Kargus / Bergisch Gladbach

GTC-Rennen am 26.-27.04.2008 Hockenheim Ring 2017          San Francisco/USA      1991 Nostalgic-Race „Provence-Alpes-Côte d’Azur“2001

Link zurück zur Übersicht