Albrecht Fiedler

Projekte  •   Prozesse •  Einfach machen


Eine kreative Geschäftsidee ist nur ein simpler Gedanke, so lange keine Konzepte und Projekte folgen; hierbei ist meine Vorgehensweise im doppelten Sinne: einfach machenund digital“ sowohl in der Krise als auch in der Prosperität. Die Umsetzungs-Qualität meiner (Re)-Struktur- und Projekt-Planung bemisst sich natürlich in der Wertung meiner Umsetzungserfolge. Und diese lassen sich in zahllosen Kennziffern der von mir erfolgreich abgeschlossenen Projekten nachweisen. Seit 1994 habe ich mich auf dasEmergency-Mgmt., das Prozess-Mgmt. und das ProjektMgmt.“ spezialisiert, weil ich es nachweislich besser kann als andere (a) mit Menschen, (b) in der Umsetzung und (c) mit der Methode – wie z.B. mit   `MS-Project 2019,   mit   `Lean Sigma´   und insbesondere mit (m)einer   `Agiler Leadership´. (Methode, Technik, Instrumente ) 


Einsatzgebiet: EU- und USMCA-Raum. Mein Wunsch ab 2021: Spanisch-Mercosur-Land.

Projektkosten senken. Projektziele schneller erreichen.


Eines haben meine über 56 ebenso erfolgreiche wie wachstumsorientierte Projekte seit 1994 gemeinsam: Ich bau(t)e meinen Kunden keine Luftschlösser, sondern setze im Turnaround-, im Veränderungs- wie im Verlagerungsprojekt auf Konzepte, die den spezifischen Ressourcen und Lösungskompetenzen des Unternehmens angepasst sind und daher schnell eine nachhaltig profitable Geschäftstätigkeit ermöglichen. Ich bin sowohl Familien-Unternehmer als auch ungebundener Freiberufler; übernehme rechtlich die Verantwortung, wirtschaftlich das Haftungsrisiko und handele daher anhaltend entwicklungswirksam. Sehen Sie hierzu die Seite über mich !

Mein Wissen baut aufeinander auf; über Lean-Sigma-Prozess-Mgmt. (ab 1987), Turnaround-Mgmt. (ab 1994) GPM-zertifizierten Projekt-Magmt. (ab 2007) bis zu SAP-ERP 6.0 Seminare in 2019.



     Pharmazeutische Gummi- & Kunststoffproduktion  USA

Anzeige:  Ich übernehme eine neue Herausforderung als Interim-Project-Manager, Interim-Process-Manager oder als Interim-Return-Manager auch in der rechtlichen und wirtschaftlichen Verantwortung als Interim-Geschäftsführer ein neues Werk in Deutschland, Mexiko oder in den USA aufzubauen, oder ein bestehendes Werk zu verschlanken, zu restrukturieren oder auch vorinsolvenzrechtlich zu sanieren.