Albrecht Fiedler

Prozesse  •   Projekte •  Einfach machen


Wie bewältige ich …? Zunehmende Ungewissheit, zunehmende Komplexität und zunehmender Wettbewerb müssen Unternehmen im Rahmen ihrer Planungs- und Umsetzungsprozesse berücksichtigen. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, sind Optimierungs-, Verlagerungs– oder auch Stilllegungsprojekte in alternativen Szenarien vollständig vorauszudenken. Hierbei ist meine Vorgehensweise: Projekte und Prozess einfach machen und das digital, agil und smart, sowohl in der Krise als auch in der Prosperität und erst recht in der Gestaltung der Zukunft.

Meine Besonderheit als Interim-Projekt-Manager liegt darin, dass ich jedes Projekt mit unterschiedlichen Annahmen und variablen Größen nicht nur bei Projektaufnahme mit alternativen Zielwerten durchplane, sondern mit agilen Methoden (z.B. mit Lean, Kanban, Scrum) auch während der Umsetzungsphase laufend anpasse. Dies ist meine unverwechselbare individuelle Eigenschaft; aber nicht mein einziges Alleinstellungsmerkmal. Meine Umsetzungs-Qualität bemisst sich natürlich in der Wertung meiner Umsetzungserfolge. Und diese lassen sich in zahllosen Kennziffern der von mir erfolgreich abgeschlossenen Projekten nachweisen.

Als Industrial Engineer habe ich mich seit 1994 aufeinanderbauend auf das „Process-Mgmt, das Project-Mgmt. und das TaskforceMgmt. spezialisiert“,weil ich es nachweislich besser kann als andere (a) mit Menschen, (b) in der Umsetzung, (c) in der Methode und insbesondere (d) in der internen und externen Kommunikation. Heute liegt mein Fokus auf dem Szenario-Mgmt., mit der Ausprägung, positives Extrem-Szenario/Best Case Szenario vs. negatives Extrem-Szenario/Worst Case Szenario, da Industrie 4.0 vielfältige Möglichkeiten der Leistungssteigung in unterschiedlichen Ausbaustufen auch für den Mittelstand eröffnet. (Über mich).


Liefer-Schwierigkeiten    •    Werks-Verlagerung    •    Produkt-Neuanläufe    •    Standort-Schließung

Projektziele schneller erreichen. Projektkosten deutlicher senken.


Eines haben meine über 56 ebenso erfolgreiche wie wachstumsorientierte Projekte gemeinsam: Ich baue meinen Kunden def. keine Luftschlösser, sondern setze im Turnaround-, im Veränderungs- wie im Verlagerungsprojekt auf Konzepte (Feasibility-Studie, Plan-G.u.V., Fortführungsprognose, Projektplan, Proof of Concept, Insolvenzplan, Interessensausgleich und Sozialplan), die den spezifischen Ressourcen und Lösungskompetenzen des Unternehmens angepasst sind und daher schnell eine nachhaltig profitable Geschäftstätigkeit ermöglichen. Das ist meine Aufgabe und Ihre Problemlösung. Ich bin sowohl Familien-Unternehmer als auch ungebundener Freiberufler; übernehme rechtlich die Verantwortung, wirtschaftlich das Haftungsrisiko und handele daher anhaltend erfolgs- und entwicklungswirksam. Sehen Sie: Seite über mich 

Aufgrund meiner Expertise, Erfahrung und Leidenschaft biete ich in typischen Unternehmensphasen folgende Interim-Leistung an:

  1. Neuausrichtung mit Fabrikaufbau, Produktionsverlagerungen, Neuanläufe von Europa nach Mexiko und USA
  2. Strukturierung und Optimierung der Prozesse mit u.a. Lean-Sigma Improvement Tools
  3. Restrukturierung gem. StaRUG resp. Sanierung gem. IDW S6 für die Eigenverwaltungsplanung
  4. Betriebsschließung und Verlagerungen incl. BR-, IG-Verhandlungen bzgl. § 112 BetrVG

Keywords: Ppojektmanager • Projekt-Manager • Project manager • Veränderungsmanagement • Change • Verlagerung • Relocation • Prozess Management • Process management •  #Familienunternehmen #restrukturierung #bottomuprestructuring #organisationsentwicklung #reorganisation #profitabilität #idws6 #restructuring #unternehmensberatung #unternehmensstrategie #rentabilität #privateequity #strategy #privateequity #privatedept #mittelstand #corporatefinance #unternehmensfinanzierung #crosscultural #kpi #interim #advisory #profits #Insolvenz #Überschuldung #pleite #Konkurs #bankrott #Ruin #zahlungsunfähig #Illiquidität #EBIT #EBITdoctor #Rezession #IHK #distressed